Wetter und Jahreszeiten

Dank der Höhenlage von knapp 600 m herrscht in Pune fast das ganze Jahr über (bis auf die heißen Montae März, April, Mai) ein angenehmes Klima, und auch die Monsunregenfälle bleiben hier gemäßigt, da sich die schweren Wolken in den umgebenden Bergen ausregnen. Dort gibt es große Stauseen, die den Regen auffangen und die Stadt mit Wasser versorgen.. Aufgrund der bevorzugten klimatischen und auch geografischen Lage wurde Pune in der Geschichte immer wieder zur Residenzstadt gewählt, so von den Marathen, den Peshwars und den Briten.

Die besten Reisemonate für Pune sind Oktober bis Februar. Ab März beginnt es heiß zu werden. Der heißeste Monat ist  der April mit Spizentemperaturen bis zu 42 Grad. Im Mai gibt es dann häufig Gewitterschauer, die Abkühlung bringen. Der Monsun setzt Anfang Juni ein und hält bis Anfang Oktober an – die Temperaturen klettern in dieser Zeit nur selten über 30 Grad. Die Monate November bis Februar sind die kälteste Zeit mit Nachttemeraturen bisweilen unter 10 C. Tagsüber wärmt es sich auf etwa 27 Grad auf bei Sonnenschein und trockener Luft.