Sehenswürdigkeiten

Pune gehört sicher nicht zu den Städten, in die man sich auf den ersten Blick verliebt. Die vielen schäbigen Häuser, die sich unter die Neubauten mischen, versteckte slumartige Behausungen, die wild gewachsene Stadtarchitektur, die keine freien Grünflächen und größere Parks zulässt und besonders die chaotischen Straßenverhältnisse und damit einhergehende Luftverschmutzung wirken wenig anziehend auf den Besucher und machen einen Trip durch die Stadt zu einer anstrengenden Unternehmung. Wählen Sie die richtige Tageszeit für Ihre Erkundungen aus, vermeiden Sie die Rushhours zwischen 17.00 und 19.30 Uhr. Idealerweise sollten Sie Ihre Fahrten in einem Auto unternehmen, da Sie in einer Riksha den Abgasen zu sehr ausgesetzt sind. Aber die Mühe lohnt sich. In Pune gibt es durchaus interessante, wunderschöne und beeindruckende Plätze zu entdecken. Nehmen Sie sich die Zeit dazu.

Parvati Hill und Tempel

Parvati ist der höchste Punkt in Pune und man hat von hier einen wunderschönen Rundblick auf die Stadt. Die Tempel und der Palast auf dem Parvati Hill  gehören zu den ältesten historischen Monumenten in Pune und stammen aus der Zeit der Peshwa Dynastie im 18 Jhd. . Es gibt hier auch ein interessantes Museum, in dem Waffen, Münzen, Manuskripte, Kleidungsstücke, Bilder und andere Relikte aus der Zeit der Peshwas ausgestellt sind. Um auf den Hügel zu kommen, muss man 103 steile Stufen steigen, eine gute Fitnessübung.

Saras Baag

Der Saras Baag Garten und Tempel liegt zu Füßen des Parvati Hills und wurde von Peshwa Bajirao II. erbaut. Der Tempel zu Ehren der Gottheit Ganesha befindet sich in der Mitte eines Gartens und ist von einem kleinen See umgeben.

Chaturshringi Temple

Auf einem Hügel an einer der Hauptstraßen Punes, der Senapati Bapat Road, liegt der berühmte Chaturshringi Temple, der aus dem 17. Jhd. stammen soll. Der Tempel ist schön gelegen, umgeben von vielen Bäumen, und beherbergt ein Steinbildnis der Göttin Chaturshringi, die auch als die Schutzgöttin der Stadt Pune angesehen wird.  Vom Tempel aus hat man eine wunderbare Aussicht auf die Stadt.

Shaniwar Wada

Shaniwarwada war Palast und Herrschaftssitz der Peshwars und liegt im Herzen der Stadt Pune.  Die Festung wurde 1732 erbaut und ist etwa 100 Jahre später durch ein Feuer zerstört worden. Nur das Eingangstor ist gut erhalten geblieben, ansonsten kann man nur noch die Grundmauern besichtigen.

Pataleshwar Caves

Die Pataleshwar Höhlen erinnern an die berühmten Felsentempel in Ejanta und Elora und in Karla, sind aber sehr viel kleiner und auch später erbaut, etwa im 8.Jhd. Damit gehören Sie zu den ältesten Baudenkmälern Punes. Dieser in Fels gehauene Tempel mit seinen massiven Säulen beherbergt ein Shiva-Heiligtum mit einem Nandi-Bullen. Der Tempel wird auch heute noch von frommen Hindus besucht, die hier ihre Gebete, Meditationen und Rituale abhalten. Er ist zentral an der Jangli Maharaj Road gelegen.

Osho Ashram

Pune ist international besonders durch den Osho Ashram bekannt geworden , der 1974  von Bhagwan Shree Rajneesh, später Osho genannt, gegründet wurde. Bis zu seinem Tod im Jahre 1990 war Pune  ein Pilgerort für tausender seiner Anhänger, und auch heute noch kommen viele von ihnen in den Ashram, um an den verschiedenen Programmen teilzunehmen. Kurse, Kost und Logis im Ashram sind nicht ganz billig und so hat sich die Zahl der Gäste inzwischen ausgedünnt. Der Ashram liegt im Koregon Park und ist von vielen Bäumen umgeben.  Wer den Ashram betreten möchte, muss sich einem Aids-Test unterziehen. Ein negatives Testergebnis ist Voraussetzung für den Eintritt in das Resort.

Ashram Homepage

http://www.osho.com/Main.cfm?Area=MedResort&Language=English

Aga Khan Palace

Der Aga Khan Palace wurde von Sultan Mohammed Shah, Aga Khan III, 1892 erbaut und diente zur Zeit der Briten für einige Jahre als Internierungslager für Mahatma Gandhi und seine Frau Kasturba, die hier auch gestorben ist. Die karg eingerichteten Zimmer, in denen sie festgehalten wurden, sind in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten worden und zu besichtigen, einschließlich vieler persönlicher Gegenstände. Es befindet sich auch eine Gedenkstätte auf dem Gelände. Der berühmte Gandhi Film mit Ben Kingsley in der Hauptrolle wurde u.a. auch an diesem Originalschauplatz gedreht.  Besonders für alle, die sich für Mahatma Gandhi interessieren, ein interessanter Besuch.

Adresse:   Kalyani Nagar, Pune, Maharashtra

Telefon:        020 26681834

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von. 9.00 bis 18.00 Uhr

Raja Dinkar Kelkar Museum

Das größte Museum Punes mit einer Vielzahl von Ausstellungstücken aus den letzten Jahrhunderten und Jahrtausenden: 2000 Jahre alte Tongefäße, traditionelle Lampen, Gemälde aus dem 17Jhd., Tempeltüren, Statuen, Gegenstände des alltäglichen Lebens in den verschiedenen Epochen.  Ein lohnender Besuch.

Museums-Homepage http://www.rajakelkarmuseum.com/

Adresse:

1377-78, Natu Baug,
Off. Bajirao Road,
Shukrawar Peth,
Pune – 411 002
Maharashtra,
India

Telefon    + 91 20 2448 21 01

+ 91 20 2446 1556

+ 91 20 2447 44 66

E-Mail-Adresse: sudhanva@rajakelkarmuseum.com